Das Rettungszentrum des Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

 

Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite!

 

 

 

 

Hubschrauberabsturz Bimöhlen: Spendenaufruf der Bundespolizei-Stiftung

Datum01.03.2016

Am Abend des 25. Februar 2016 stürzte ein Hubschrauber der Bundespolizei-Fliegerstaffel Fuhlendorf am Ortsrand von Bimöhlen (nahe Bad Bramstedt) ab. Bei dem Unglück starben zwei Kollegen, ein weiterer wurde schwer verletzt.

Das Mitgefühl und die übermittelten Beileidsbekundungen zeigen uns, wie schmerzlich der Verlust eines besonderen Menschen auch über die Grenzen des Polizeiflugdienstes hinaus ist.

Viele Kolleginnen und Kollegen, aber auch Freunde und Unterstützer der Bundespolizei warfen dabei auch die Fragen nach finanzieller Hilfe für die Familien auf, die wir nunmehr im Rahmen eines Spendenaufrufes beantworten möchten.

Die Spenden sind zweckgebunden und sollen den Angehörigen die finanzielle Last nehmen und den Kindern auf ihrem weiteren Lebensweg Unterstützung geben.
Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich für alle Zuwendungen bedanken, die Sie an folgende Bankverbindung überweisen können:

 

 

Bundespolizei-Stiftung
Sparda Bank West eG, IBAN DE51 370 605 90 0000 68 36 80
Kennwort "Flugunfall Fuhlendorf"

 

 

 

Der Turtle Shop ist geöffnet

 

Wir sind auch bei Facebook zu finden:

Diese Seite wird durch den

"Förderverein Christoph 29 e.V."

erstellt und moderiert.

 


Informieren Sie sich hier über das Rettungszentrum


und unterstützen Sie uns - werden Sie Mitglied!

 

Aktuelle Einsatzzahlen

Christoph 29 1342
NAW 23 B 2489
NEF 15 C 1929
NEF 33 C ab 01.02. 1259
Intensivtransporte 454

Stand 24.09.2016

Unsere E-Mail für

 

Fragen zum Rettungszentrum:

secretary@christoph29.de

 

 

Fragen zu Fanartikeln:

turtleshop@christoph29.de